• nova

Es lebe die Vielfalt!


Wiener Integrationswochen 2019

von Patricia Kornfeld


Im Zeichen einer bunten Gesellschaft finden vom 10. April bis zum 10. Mai 2019, sowie alljährlich, die Wiener Integrationswochen statt. Bereits zum neunten Mal wird unter dem Motto „Miteinander. Im Dialog“ all die Unterschiedlichkeit und Diversität betont, die dieses Land zu dem machen, was es ist.

Laut Dino Schosche, dem Organisator des Events, soll durch die über 400 Programmpunkte gezeigt werden, dass Österreich ein Einwanderungsland ist und wir in einer multikulturellen Gesellschaft leben: „Österreich ist nicht nur Österreich, Österreich ist auch Austrija, Österreich ist auch Avusturya, Österreich ist auch alt, lesbisch, (…) und vieles mehr. Österreich ist bunt! Und das ist schön so.“. Somit verfolgt dieses mehrwöchige Event ein friedvolles Zusammenleben zwischen verschiedensten Kulturen und möchte dafür sorgen, dass MigrantInnen mehr Stimmgewalt und Aktionsspielraum in der Gesellschaft erlangen.

Wie in diskriminierenden Situationen reagieren?

So vielschichtig wie Österreichs Gesellschaft sind auch die Veranstaltungen, die im Zuge der Wiener Integrationswochen geboten werden. Interessierte können beispielsweise an Workshops, wie "Wieso hab' ich nichts gesagt?" - Stammtischparolen Training“ teilnehmen und lernen dabei, auf diskriminierende Beleidigungen oder klischeehafte Aussagen in alltäglichen Situationen, wie z.B. an der Bushaltestelle, passend zu reagieren. Der Workshop „Mythen der Migration, Integration & Flucht“ versucht, Vorurteile und Stereotypen über Personen mit Migrations- oder Fluchterfahrung ins rechte Licht zu rücken und einen sensiblen Umgang mit diesen Themen zu vermitteln. Außerdem besteht die Möglichkeit, z.B. im Zuge der Tage der offenen Tür einen Einblick in Flüchtlingsheime zu erlangen oder den Sozialmarkt SOMA Enns näher kennenzulernen, wo anerkannte Flüchtlinge arbeiten und auf eine Beschäftigung im österreichischen Arbeitsmarkt vorbereitet werden. Des Weiteren wird aufgezeigt, wie in anderen Ländern vorbildlich mit MigrantInnen und Integration umgegangen wird. In Kochkursen können diverse ländertypische Spezialitäten gekocht und getestet werden. Sprachcafés bieten die Möglichkeit, in gemütlicher Runde verschiedenste Sprachen zu sprechen und zu üben. Einige Veranstaltungen setzen sich zum Ziel, die diversen Communities, die in Österreich vertreten sind, wie z.B. SomalierInnen oder SerbInnen, aufzuzeigen. Eines sei jedenfalls gesagt: Die vielen Projekte, Konzerte und Workshops bieten einiges an Abwechslung und halten wertvolle Unterhaltung für jedermann und jederfrau bereit.

„Integration funktioniert nicht“

Die Bedeutung der Festivitäten ist für Dino Schosche schnell erklärt. In seiner diesjährigen Eröffnungsrede macht er darauf aufmerksam, dass Integration insbesondere in der österreichischen Politik nicht gut funktioniert. Die größten Integrationsverweigerer seien seiner Meinung nach in einer Politik zu finden, deren Bestandteile Strafen und Drohungen seien. „Wenn solche Politikerinnen und Politiker von Heimat sprechen, wenn sie ‚unser Land‘, ‚unsere Werte‘ und ‚unsere Kultur‘ sagen, dann tun sie dies oft in einem Rahmen, der knapp 1,8 Millionen Menschen ausgrenzt.“. Und auch in der Medienlandschaft, vor allem in Boulevardzeitungen, werden Personen mit Migrationshintergrund stereotypisiert, indem über „serbische Diebesbanden und kriminelle Flüchtlinge“ berichtet und damit Hass und Angst verbreitet wird. Dieses Konzept findet großen Anklang. So waren die Stimmen zu den Integrationswochen im vergangenen Jahr durchwegs positiv. Kemal Boztepe, aus der Abteilung für Integration und Diversität (MA 17) der Stadt Wien, äußerte sich beispielsweise mit folgenden Worten dazu: „Die Integrationswoche macht Vielfalt in Wien erlebbar und ermutigt uns dazu, einander auf Augenhöhe zu begegnen. Wir beteiligen uns, um Projekte, Initiativen und Persönlichkeiten vor den Vorhang zu holen, die Zivilcourage zeigen und sich für eine vielfältige, solidarische Gesellschaft einsetzen.“

Links

Wiener Integrationswochen 2019

  • Facebook
  • Instagram
Jetzt kostenlos und unverbindlich registrieren!
 
nov@-Member werden und Einladungen zu Events, exklusiven Infos uvm. erhalten!