• nova

Die Ballnacht des Miteinanders

Diversity Ball 2019

von Lea Weinberg


Der Diversity Ball feiert am vierten Mai zum zwölften Mal die Buntheit der Gesellschaft im Kursalon Wien. Unter dem Motto „Maskerade“ wird gelebte Vielfalt gefeiert.


Es soll ein schrilles, besonderes und buntes Zusammentreffen klassischer Wiener Balltradition und moderner Partykultur werden. Auf dem Diversity Ball ist alles erlaubt und jeder willkommen, denn die Frage nach Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, Behinderung, Herkunft oder Religion wird hier nicht gestellt.


Dass sei in Zeiten sozialer Verhärtung und Diskriminierung, wo Rassismus salonfähig werde, besonders wichtig, so Sandra Kral. Sie arbeitet seit letztem Sommer in der Organisation des Diversity Balls mit. „Wir wollen aktiv ein Zeichen für eine Vielfalt der Gesellschaft setzen“, sagt Sandra Kral, miteinander zu feiern stehe allerdings im Mittelpunkt. Damit das möglich ist, entschieden sich die Organisatoren bewusst für den Kursalon Wien im ersten Bezirk. „Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich“, so Kral.


Photo: Diversity Ball I equalizent

Communication und Guiding Angels für Gehörlose und Blinde


Da Feste feiern für viele Menschen mit Behinderung keine Selbstverständlichkeit ist, wurde beim Diversity Ball besonders auf Barrierefreiheit geachtet. Neben der maximalen Rollstuhlzugänglichkeit wird es Getränkekarten in Brailledruck geben, die Moderation wird in Österreichische Gebärdensprache gedolmetscht. Außerdem werden „Communication Angels“ Gehörlose und Hörende bei der Unterhaltung unterstützen. Die „Guiding Angels“ helfen blinden Gästen für eine bessere Orientierung, zudem gibt es ein 3D-Modell des Kursalons Wien und einen Abholservice von der U-Bahn-Station Stadtpark.

Gäste, die ohne Tanzpartner kommen oder deren Tanzpartner nicht tanzen wollen, können sich gemeinsam mit „PickUp-Tänzern“ zur Musik bewegen. Eine eigene Ticketkategorie für Gäste, die mit Assistenz kommen soll einen hohen Kostenaufwand verhindern. „Das würden wir uns natürlich auch für andere Veranstaltungen wünschen“, betont Sandra Kral.


Photo: Diversity Ball I equalizent

Enthüllung um Mitternacht


Auch das Motto „Maskerade“ steht im Zeichen der Diversität. So werden die Gäste dazu angehalten mit Masken zu kommen, die um Mitternacht abgenommen werden, sodass sich jeder in seiner Einzigartigkeit zeigen und feiern kann. Die Vorbereitungen bereiten den Gästen besonders viel Spaß, so Kral, „und das lässt das Motto besonders gut zu“.


Die diesjährige Eröffnungsshow wird an das Musical „The Greatest Showman“ angelehnt sein. Es werden, unter anderem, ein Sänger und eine Sängerin aus dem Musical „The Bodyguard“ und die T21BÜNE, ein Ensemble aus Darstellern mit Trisomie21, auftreten.


Photo: Diversity Ball I equalizent

Alles ist möglich


„Der Diversity Ball schafft es, Welten zu verbinden und die Gesellschaft auf den Kopf zu stellen, alles darf sein, alles ist möglich“, so Monika Haider, die Ballmutter und Geschäftsführerin von „Equilazent“, ein Schulungs- und Beratungsinstitut für gehörlose und schwerhörende Personen.


„Wir hoffen, dass alle Gäste einen schönen Abend haben und gemeinsam feiern können und ihre Botschaft auch in die Gesellschaft tragen“, sagt Sandra Kral. Denn die Vielfalt der Gesellschaft, die jeden Tag gelebt wird, müsse auch jeden Tag eingefordert werden, so Kral.

Wer Teil des Diversity Balls sein will, kann online Tickets erwerben, dort sind ebenfalls barrierefreie Vorverkaufsstellen aufgelistet.


Der Ball findet am 04. Mai 2019 um 20:00 Uhr im

Kursalon Wien, Johannesgasse 33 in 1010 Wien statt.

  • Facebook
  • Instagram
Jetzt kostenlos und unverbindlich registrieren!
 
nov@-Member werden und Einladungen zu Events, exklusiven Infos uvm. erhalten!