• nova

Crash Kurs: Online-Dating 101

Chance oder Schrecken beim Online-Dating

Von Petra Fürst


Immer mehr Menschen lernen sich heutzutage über Online-Dating-Plattformen kennen. Trotz der großen Chance, die geboten wird, sind viele noch skeptisch und zögern, es auszuprobieren. Zum Einen aufgrund ihrer Angst davor, wer sich wirklich auf der anderen Seite befindet, welche Person tatsächlich hinter dem Profil steckt und zum anderen, weil sie es für unromantisch und technisch halten.


Von KlientInnen höre ich oft: „Liebe hat nichts mit Technik zu tun. Liebe passiert spontan und im realen Leben.“ Das ist natürlich verständlich, aber Online-Dating ist einfach eine großartige Option für Menschen, die schon lange Single sind und nicht wissen, wo sie nach PartnerInnen suchen sollen.


Foto: Afif Kusuma

Online-Dating ist perfekt für diejenigen, die schüchtern sind oder nicht so viel Zeit haben nach draußen zu gehen und ständig auf der Suche zu sein. Und wenn man dann jemanden findet, der einem gefällt, wie soll man ihn bloß ansprechen und woher weiß man, ob sie/er auch Single ist?


All diese Fragen stellen sich beim Online-Dating erst gar nicht.

Und die Liebe passiert dann immer noch im realen Leben. Kaum jemand verliebt sich bloß in ein Profilbild oder in Chats. Dies weckt nur das Interesse. Das eigentliche Kennenlernen und Verlieben erfolgt trotzdem noch, wenn man sich von Angesicht zu Angesicht gegenüber steht.




Foto: Eyitayo Adekoya

Was ist wichtig beim Online-Dating? - Profilbild: Ja oder nein?


Bevor man klärt, was man auf dem Profilbild beachten sollte, stellt sich erstmal die Frage, ob man sich auf dem Bild überhaupt zeigen möchte oder nicht. Manche Menschen lassen sich nicht gerne fotografieren und sind mit ihrem Aussehen unzufrieden. Aus diesem Grund bevorzugen sie es, kein Profilbild zu verwenden. Um eine Bekanntschaft auf visuellem Wege zu finden, ist ein aussagekräftiges Profilbild jedoch äußerst wichtig. Man stelle sich mal, man begebe sich nun auf die Suche nach einer/m zukünftigen Partner/in, man klickt sich so durch die Plattform und stößt auf ein Profil ohne Bild. 


Photo: Shamim Nakhaei

Würdest man diese Person tatsächlich anschreiben wollen oder klickt man einfach weiter?

Im wahrscheinlichsten bzw. häufigsten Fall klickt man weiter.


Sich nicht zu zeigen, erweckt den Anschein etwas verstecken zu wollen. Es kommt unweigerlich die Frage auf, warum das Gesicht nicht gezeigt werden soll. Entweder weil die Person etwas zu verbergen hat oder weil sie zu wenig Selbstvertrauen hat und beides sind keine guten Voraussetzungen für eine Partnerschaft fürs Leben.


Das mag oberflächlich und nach einer rein visuellen Entscheidung klingen, aber auch beim Kennenlernen im realen Leben entscheiden wir zuerst visuell, ob wir uns zu einem Menschen hingezogen fühlen und erst in der darauffolgenden Phase, lernen wir erst den Charakter eines Menschen näher kennen.



Kurze Tipps für das Profilbild: Wie sollte es aussehen?


1. Sei am besten alleine auf dem Profilbild!


Foto: Roberto Nickson

Vielleicht ist dir folgendes schon mal passiert: Du bist auf dem Profil einer Person gelandet, ihr habt schon miteinander geschrieben und du möchtest dir das Profilbild mal näher ansehen. Allerdings siehst du da zwei Menschen, mit welchem von beiden schreibst du?

Bist du alleine auf deinem Bild, besteht keine Verwechslungsgefahr!





2. Verwende aktuelle Fotos!


Angenommen du bist 40 Jahre alt und verwendest als Profilbild aber eines aus deinen Zwanzigern.  Wie würde jemand wohl reagieren, wenn er sich persönlich mit dir trifft?

Sei immer ehrlich zu dir selbst und zu anderen Menschen! Zeig dich so wie du bist, denn du wünscht dir ja auch jemanden, der dich so liebt, wie du bist und nicht anders.



3. Bitte lächeln!


Foto: Donovan Grabowski

Durch ein Lächeln in deinem Gesicht verrätst du, dass du ein spaßiger, lebensfroher Mensch bist und keine Gefahr darstellst. Der letzte Aspekt stammt noch aus der Zeit unserer Vorfahren. Das Lächeln war damals eine Geste, die zeigte, dass man nicht gefährlich ist. Seither gilt sie als Zeichen der Sympathie. Studien zufolge, werden lächelnde Personen attraktiver beurteilt.



Profilbeschreibung nach dem KISS - Prinzip


Foto: Oleg Ivanov

Das Profilbild ist wichtig und entscheidend, aber ein passender Profiltext ebenso. Ich empfehle das KISS-Prinzip zu befolgen. KISS ist die Abkürzung für "Keep it short and simple". Schreibe in wenigen Worten das Wesentliche über dich, aber natürlich positiv! Die meisten Menschen wollen sich keine langen Texte durchlesen, also versuche dich so kurz zu halten wie möglich.

Schreibe das, was du willst und nicht das, was du nicht willst! Es ist zum Beispiel besser in die Beschreibung zu schreiben, dass du auf der Suche nach einem netten Menschen bist, aus dem sich etwas Schönes entwickeln kann, als zu schreiben, dass du NICHT auf der Suche nach One Night Stands (ONS) bist. So liegen die Karten von vornherein offen auf dem Tisch und es melden sich die für dich richtigen Menschen. 


Verlasse dich immer auf dein Bauchgefühl!


Das Internet bietet leider auch einem "Catfish" (eine Person, die sich als jemand anderer ausgibt) die Möglichkeit unerkannt Schaden anzurichten. Verheiratete, die heimlich fremd gehen wollen; Schwindelnde, die dich um dein Geld betrügen wollen oder einfach Menschen, die auf der Suche nach einem Opfer sind, das sie ausbeuten können.

Um dich vor solchen Menschen zu schützen gilt Online wie auch Offline:

Triff dich immer zuerst an einem öffentlichen Ort und gib Fremden niemals deine Adresse. Verleihe kein Geld und wenn dann nur so viel, wie du auch verschenken kannst. Verlasse dich immer auf dein Bauchgefühl. Wenn dir jemand komisch vorkommt, wenn du das Gefühl hast, die Person verheimlicht etwas oder ist nicht ehrlich, suche den offenen Dialog oder brich im letzten Schritt den Kontakt ab. Menschen, die nie am Wochenende Zeit haben, sind wahrscheinlich in einer Beziehung mit jemand anderem.

All diese Hinweise gelten jedoch auch beim völlig normalen Kennenlernen im Café. Die Wahrscheinlichkeit, dass dir jemand begegnet der Schlechtes im Sinn hat, ist jedoch sehr gering.

Links

Beziehungscoach Petra Fürst

YouTube-Video von Petra Fürst: Tinder & Co: Die wahren Gründe, warum ER nicht zurückschreibt!

YouTube-Video von Petra Fürst: Onlinedating - Warum schreibt er nicht zurück?

  • Facebook
  • Instagram
Jetzt kostenlos und unverbindlich registrieren!
nov@-Member werden 
Einladungen zu Events, exklusiven Infos uvm.