• nova

GOTT

Eine Annäherung an die Definition des Gottesbegriffs

Leon Protz

#FEATURE #SPIRITUALITAET


Eine oder mehrere Entitäten. Jede Kultur kennt sie anders. In manchen Kulturen so abstrakt, dass wir sie auf den ersten Blick gar nicht als Gott beschreiben würden und in manchen so konkret, dass ein Bildnis unmittelbar mit der Gestalt des Gottes verbunden wird.


Um sich dem Gottesbegriff nähern zu können, ist es wichtig, die verschiedenen und meist kulturell bedingten Interpretationen der Gottesgestalt/en zu begreifen. Diese differieren von Glaube zu Glaube so stark, dass es teilweise schwerfällt, eine Religion von einer Weltanschauung zu unterscheiden. Eine Kategorisierung dieser so unterschiedlichen Vorstellungen verhält sich äußerst diffizil. Die wohl bekannteste Unterscheidung zwischen Religionen orientieren sich nach der Anzahl: So entstehen die Kategorien: „Monotheistisch“ und „Polytheistisch“.


Photo: Justin Main

Arten von Göttern


Der Monotheismus beschreibt den Glauben an nur eine Gottheit, die oft mit einer Allmächtigkeit ausgestattet ist und über alles herrscht. Er kann aber auch in verschiedenen so genannten „Hypostasen“ vorkommen. Verschiedene Aspekte der einen Gottheit treten in unterschiedlicher Form in Erscheinung. Als Beispiel die Trinität im Christentum. Gott als Vater, Jesus als Bruder, der auch der menschlichen Vergänglichkeit unterworfen ist und der heilige Geist, der den Glauben und die damit verbundene Kraft in uns allen darstellen soll. Der Polytheismus nennt mehr als eine Gottheit. Die objektive Differenzierung der zwei Kategorien ist jedoch nicht immer möglich. Je nach Anschauung, kann die Darstellung mehrerer Götter auch eine Annäherung an den Facettenreichtum der Gestalt Gottes sein. Die verschiedenen Gottheiten beschreiben dann also verschiedene Attribute der Gottheit.


Zudem können Gottheiten noch mittels ihrer sozialen Funktion, ihren Verbindungen zum Kosmos und der Natur, ihren Charaktereigenschaften und der Verbindung zu unserer Welt und der damit in Verbindung stehenden Wirkungsweise unterschieden werden.

Eine Unterscheidung, welche dabei die Idee Gottes am meisten herausfordert, ist die des eigentlichen Wesens. In manchen Religionen ist der Gott als Teil des Kosmos und der Natur zu verstehen. In anderen Religionen ist er von unserer Welt abgetrennt. In manchen ist er eine Mischung aus beiden Vorstellungen.


Unterschied zwischen Gott und der Glaubensgemeinschaft


Wir haben nun geklärt, dass Gott verschiedenste Formen annehmen kann. Zudem kommt die kulturelle und gesellschaftliche Beeinflussung des Glaubens. Die Glaubensgemeinschaft bildet somit den Kontext für das Gottesbild und die Religion. Die katholische und evangelische Kirche zum Beispiel stützen sich beide auf die Bibel. Verschiedene soziopolitische Umstände führen aber zu verschiedenen Interpretation dieser Glaubensschrift. So kann auch jemand, der sich zu keiner Glaubensgemeinschaft bekennt, gläubig sein und seine Religion ausleben. Die Glaubensgemeinschaft bietet dafür nur den gesellschaftlichen Rahmen, der vor allem im Zeitraum der Aufklärung bis zur heutigen Zeit immer mehr hinterfragt wird. Und das ist gut: So divers wie Gott ist auch der Mensch. Jedem steht das Recht zu, das zu glauben, oder nicht zu glauben, was er für richtig hält.


Photo: Stefan Kunze

Atheisten und Agnostiker


Atheismus beschreibt die Meinungshaltung eines Menschen, der Gott ablehnt. Agnostiker sind der Meinung, dass ein rationaler Diskurs, aufgrund des beschränkten Intellekts des Menschen gar nicht möglich ist. Wie es auch verschiedene Gottesvorstellungen gibt, existieren auch unterschiedliche Grade des Glaubens oder Nicht-Glaubens, die auch wiederum Einfluss auf das Gottesbild haben.


So wie wir Menschen voneinander variieren, tun es die Gottesvorstellungen der Menschen auch. Verschiedenste Faktoren determinieren das Produkt des Gottes. Und das entscheidende bleibt hierbei Toleranz! Man muss nicht alle mit Gott in Verbindung stehenden Vorstellungen verstehen. Wichtig ist allein die Akzeptanz und der Respekt vor dem Gläubigen sowie vor dem Nicht-Gläubigen.


  • Facebook
  • Instagram
Jetzt kostenlos und unverbindlich registrieren!
 
nov@-Member werden und Einladungen zu Events, exklusiven Infos uvm. erhalten!